Rezension: House of Night/ Erwählt

Inhalt:
Zoey hasst ihren Geburtstag an Weihnachten. Aber trotzdem feiert sie ihn, um ihre Freunde nicht zu enttäuschen. Wacker hält sie durch bis dann der Brief ihres Freundes Heath kommt. Zur selben Zeit hat sie aber andere Sorgen im Kopf, wie das wiederauferstehen ihrer besten Freundin, die ja eigentlich Tod sein sollte, Neferet die was damit zu tun hat, drei Männer die ihr den Kopf verdrehen und das größte Problem, dass Zoey mit keinem darüber reden kann.
Zum Ende hin wird ihr von eine bestimmten Person unerwartet geholfen.

Meinung zu diesem Buch:
Und wieder versucht Zoey alleine ihre Wege zu gehen. Da dachte ich mir oft, sie müsste eigentlich Hilfe gebrauchen können bei dem vielen Chaos in ihrem Kopf. Dafür wären ihre Freunde am besten geeignet, die aber sehr selten bei einer Aktion zu stelle sind. Die Zickereien der Mädels unter sich find ich oft ein bisschen nervig.
Am Ende des Buches sind leider noch viele Fragen offen. Warum musste die Lehrerin sterben? Was ich sehr überraschend fand und auch sehr gut, das Aphrodite sich zum positiven entwickelt hat auch wenn es nur ein wenig ist. Und sogar das sie im Buch auch für Überraschungen gut ist, wie zum Beispiel des Öfteren unerwartete auftauchen. Dennoch ist das ganze Buch interessant.

Fazit:
Auch wenn viele Unstimmigkeiten im Buch sind fand ich, dass das Buch einen besonderen Charme hat und süchtig macht. Weil man unbedingt wissen muss wie es weiter zwischen allen Personen in dieser Geschichte weiter geht. Also ist die Vorfreude auf den nächsten Teil noch größer, weil man weiter lesen will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s