Rezension: Die Wahrheit über Alice

Informationen
Titel: Die Wahrheit über Alice
Autor: Rebecca James
Verlag: Wunderlich
Ausgabe: Fester Einband
Seiten: 317
Erscheinungsdatum: 21.10.2010
ISBN: 9783805250030
Preis: 16,95€

 

 

 

Inhalt:
Die 17 Jährige Katherine hat ein Geheimnis und zieht deswegen in eine neue Stadt mit neuem Namen. Um dort neu anzufangen. In Melbourne geht sie in die High-School. In ihrer neuen Schule ist sie ein Einzelgänger. Aber nicht nur Katherine hat ein Geheimnis auch ihre Mitschülerin Alice hat eins. Alice lädt Katherine zu ihrer Party ein. Werden immer mehr gute Freunde. Auch Robbie versteht sich super mit Katherine. Doch Alice hat ganz komische Eigenarten an sich, sie wird immer merkwürdiger. Bis es Katherine reicht und die Freundschaft zu Alice kündigt. Doch so schnell wird Katherine ihre neue Freundin nicht mehr los.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch echt großartig. Man findet nach und nach raus was das Geheimnis von Katherine ist. Was für mich sehr spannend war und durch diese Spannung konnte ich nicht das Buch aus der Hand legen. Die Geschichte wird in drei Zeiten geschrieben. Einmal die Zeit, als Katherine Alice und Robbie kennenlernt und von Alice nicht mehr los kommt. Dann die Zeit, paar Jahre früher als ihre Schwester starb und die dritte Zeit ist, paar Jahre nach der Freundschaft zu Alice. Die einzelnen Zeiten werden nicht Speziell gekennzeichnet. Was aber nicht tragisch ist. Das Buch ist hauptsächlich in der Ich-Perspektive geschrieben. Zwischen durch kommen mal 1-2 Stellen die in der Du-Perspektive geschrieben wurden. Es kann für den ein oder anderen sehr verwirrend sein. Aber ich kam sehr leicht wieder rein. Der Schreibstil ist sowieso locker und leicht. Die Geschichte war sehr emotional besonders zum Ende hin. Zum Teil hat sie mich auch sehr sprachlos gemacht, auch wegen denn verschiedenen Charakteren. Ganz besonders am Ende war ich ein bisschen über Alice entsetzt, erschrocken und empört. Sie hat mich sogar ein bisschen sauer gemacht.

Fazit:
Mein Fazit ist definitiv, dass ich das Buch noch mal lesen werde. Ich war schneller durch mit dem Buch als ich gedacht habe. Ich möchte es euch auch gerne weiter empfehlen, weil es wirklich gut ist und sehr emotional. Weil es zum Teil auch wieder Spiegelt was eine beste Freundin anrichten kann.
Mir hat dieses Zitat sehr gut gefallen: „ Kein Feind kann dir so wehtun wie deine beste Freundin.“
Ich finde dieses Zitat sagt schon alles aus und beschreibt das Buch sehr gut.

Advertisements

3 Gedanken zu „Rezension: Die Wahrheit über Alice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s